Ernährung im Terrarium



Zur optimalen Haltung von Leopardgeckos im Terrarium gehört nicht nur die richtige Technik und Einrichtung, sondern auch eine ausgewogene und den Bedürfnissen der Leopardgeckos angepasste Nahrung. Durch die richtige Auswahl an lebenden Futtertieren beugen wir nicht nur Mangelerescheiningen vor. Bei guter Ernährung haben unsere Leopardgeckos auch ein stabileres Immunsystem, dass Krankheiten besser abweheren kann.

Ich füttere meine Tiere abwechslungsreich mit Zweifleck- oder Steppengrillen (mittel - groß), Wander- oder Wüstenheuschrecken (klein/mittel), Schaben, Bienenmaden oder Wachsmaden genannt und insbesondere Soldatenfliegenlarven sowie  ab und zu Mehlwürmer, jedoch aufgrund des hohen Fettanteils nur an adulte Tiere. Während ich die Mehlwürmer selbst züchte, stammt mein Insektenfutter von der BUGS International GmbH, eine qualitativ sehr hochwertige Insektenzucht aus Deutschland, die als einzige Futterinsekten in Lebensmittelqualität züchten.

 

Nun ist es nicht ganz so einfach als Privatperson an diese Futtertiere zu kommen. Jedoch habe ich einen kleinen Geheimtipp. Es gibt einen wirklich empfehlenswerten Terraristik Online-Shop (HW-Terra), bei dem ich mir regelmäßig  die Futterinsekten von BUGS International bequem per dhl zuschicken lasse. Kann man ja einfach mal ausprobieren:

 

  >> Hier Insektenfutter bestellen (10% Rabattcode: leopardgecko-guru)

 

Futtertiere sind jedoch auch nur so gut, wie auch ihr eigenes Futter ist, das ihnen angeboten wird. Als Grundnahrung für Grillen und Schaben nehme ich spezielle Futterpellets sowie Kleie für Heuschrecken. Als Feuchtfutter füttere ich hin und wieder Bio-Obst (z.B. Apfel), aber vor Allem Bio-Gemüse (z.B. Karotte, Zucchini). Überwiegend verfüttere ich Dinkelgras und regelmäßig Wild- und Wiesenkräuter, die ich zusammen mit dem Dinkelgras auf dem Balkon in Bio-Kräutererde "anbaue" (z.B. Rauke, Löwenzahn, Kapuzienerkresse). Bei wem sich die großen Mühen nicht lohnen, kann zum Beispiel Dinkelgras-Pflanzen in Bio-Qualität direkt bei mir bestellen.

Heimchen, Grillen, Leopardgecko Futter, Leopardgecko Insekten, Leopardgecko füttern, leopardgecko-guru
Dinkelgras statt Weizengras

Aufgrund der mir in den letzten Monaten zugesendeten Fragen zum Thema "Dinkel-Ernährung unserer Futtertiere", gibt es nun einen ganz eigenen Abschnitt zum nicht zu unterschätzenden Dinkelgras.

Unter folgendem Link findet Ihr alle Informationen wie:

 

 

Mehr erfahren

Soldatenfliegenlarve, Insektenfutter Leopardgecko, Lebendfutter Leopardgecko, leopardgecko-guru
die Soldatenfliegenlarve - Premium

Es ist keinesfalls übertrieben, wenn ich bei der Soldatenfliegenlarve von einer wirklichen Innovation der Lebendfuttermittel für Reptilien spreche. Die Larve der Soldatenfliege (Hermetia illucens) ist vielen Haltern sicher noch unbekannt, aber Eigenschaften wie ein ideales Kalzium- Phosphorverhältnis von (2:1), ein sehr geringer Fettanteil und eine Antibakterielle/antivirale Wirkung z.B. gegen Klostridien und Kokzidien  sprechen für sich.

Somit ist nicht nur der 30-fach höhere Kalziumanteil, sondern insbesondere die enthaltene Laurinsäure, ein natürliches Antibitikum, für dieses Futtertier und den Wandel in der Fütterung maßgeblich. In der Regel werden sie in drei Größen (7-8mm, 11-13mm, 16-18mm) angeboten.

Heimchen, Grillen, Leopardgecko Futter, Leopardgecko Insekten, Leopardgecko füttern, leopardgecko-guru
die Steppengrille - Hauptfutter

Oft werde ich gefragt, welche Futtertiere ich denn nun als "Hauptfutter" verwende und warum. Ich selbst habe mehr oder weniger alles Mögliche versucht und ausprobiert. Dabei habe ich immer auf meine Leopardgeckos "gehört". Die besten Erfahrungen habe ich mit der Steppengrille (Gryllus assimilis) gemacht. Zum einen sind sie ganz offensichtlich sehr gut verdaulich und zum anderen scheinen sie sehr gut zu schmecken. Außerdem zirpen Steppengrillen nicht ganz so laut wie Heimchen oder Zweifleckgrillen.

Bei meiner abwechslungsreichen Ernährung hat die Steppengrille bei meiner Zucht eine tragende Rolle eingenommen und ist bei mir nicht mehr wegzudenken.

 

Heimchen, Grillen, Leopardgecko Futter, Leopardgecko Insekten, Leopardgecko füttern, leopardgecko-guru
das Heimchen - Kategorie "Fast Food"

Die oft angebotenen Heimchen (Acheta domesticus) zählen zu den Grillen und werden in der Terraristik sehr oft als lebendes Futtermittel angeboten. Was viele jedoch nicht wissen ist, dass Heimchen als wenig nahrhaft gelten und einen vergleichsweise hohen Posphorgehalt aufweisen.
So gesehen ist ein Vergleich mit einem Fast Food - Gericht gar nicht so weit hergeholt.

Da es gute und ausreichende Alternativen in der Terraristik wie Steppengrillen, Heuschrecken und Schaben gibt, habe ich Heimchen auf dem Speiseplan unserer Leopardgeckos verbannt. Eine Entscheidung, die ich bisher nie bereut habe und mir meine Tiere durch Vitalität und Farbenpracht danken.
 

Mehlwurm, Mehlwürmer Leopardgecko, Futtermittel Leopardgecko, leopardgecko-guru
der Mehlwurm - der Dickmacher

Aufgrund ihres sehr hohen Fettgehaltes, gelten Mehlwürmer eher als Dickmacher und sind aus meiner Sicht nicht als "Alleinfuttermittel" geeignet.

Zwar züchte ich meine Mehlwürmer selbst und vermehre sie dabei ausschließlich in einer Mischung aus Bio-Dinkelmehl, Bio-Weizenkleie, Bio-Haferflocken und einem kleinen Teil geschroteter Nüsse - als Feuchtfutter biete ich ab und zu die schon oben erwähnte Obst- und Gemüseauswahl an, dennoch verfüttere ich Mehlwürmer nur als "Leckerlie" an meine Leopardgeckos. Meine Jungtiere erhalten in den ersten Monaten keine Mehlwürmer.

Fütterung in Zeitlupe

Was für eine Aufnahme! Dieses Holdback-Weibchen ist eine High-End Nachzucht aus dem Jahr 2015 und wird gerade mit einem Mehlwurm aus meiner eigenen Mehlwurmzucht gefüttert.

 

In diesem Jahr ist Sie mit meinem unglaublichen W&Y Bell Albino Männchen verpaart worden. Jungtiere (Bilder hier) können gern schon jetzt reserviert werden. Einfach Reservierungsanfrage senden.

 

Futtertiere in Lebensmittelqualität

Nun, jeder kennt das, wenn Insekten in ihren kleinen Plastikboxen gekauft werden und bereits am nächsten Tag eine hohe Zahl der Insekten tod ist. Dieses Bild habe ich viele Jahre einfach hingenommen. Doch als auch ich die ersten "Ausfälle" meiner damaligen Anolis-Zucht verzeichnen musste, wurde mir klar, dass es so nicht weitergehen kann. Nach kurzer Recherche und einigen Hinweisen stieß ich 2010 (ca. ein Jahr nach Gründung) auf die Insektenzucht Bugs-International GmbH. Insbesondere die Tatsache, dass der Gründer und heutige Geschäftsführer Georg Reitmaier ursprünglich Verluste bei seinen Reptilien verzeichnen musste und somit Stück für Stück eine eigene Insektenzucht aufbaute, schaffte sehr großes Vertrauen bei mir. Mehr...